Qualität bei Cisco, Teil 2

Vor kurzem habe ich über die Qualität in einem nicht wirklich drastischen Fall gelästert, schon überholt einen die Realität.

Für die Standortvernetzung und den Internet-Zugang habe ich einem Kunden die neuen Cisco ISR G2 2911 empfohlen. Dass in neuer Software immer wieder Sachen nicht funktionieren, die früher schon liefen, das ist ja normal bekannt. Diesmal war es zum Beispiel, dass in der 15.0(1)M1 keine Banner zu konfigurieren gingen, was dann in der M3 behoben war. Dafür funktioniert in der M3 die Reverse-Route-Injection für VPNs nicht. Aber das war nicht das Schlimmste. Zwei von den vier 2911er wollten überhaupt nicht so richtig. Nach dem Aufschrauben zeigte sich dann das folgende Bild:

Der ISR G2 2911 von innen

Ja, bei der Montage dieses Mainboards wollte der Roboter vermutlich mal früher in den Feierabend und hat sich gesagt “das hält auch mit weniger Schrauben …”. Tat es aber irgendwie nicht! In Zukunft muss die Eingangskontrolle für neue Geräte wohl doch etwas genauer ausfallen.

Qualität bei Cisco, Teil 2