Tautologie

Ob es mit einem der letzten Comics von XKCD zu tun hat, das mir gerade heute in den Cisco-Schulungsunterlagen zum IAUWS (Implementing Advanced Cisco Unified Wireless Security) die folgenden Weisheiten bei der Erklärung der Bildschirmausgaben aufgefallen sind?

  • Fake Attacks shows the number of fake attacks.
  • AP Missing shows the number of missing access points.
  • AP Impersonations shows the number of access point impersonations.
  • AP Invalid SSID shows the number of invalid access point Service Set Identifiers (SSIDs).
  • AP Invalid Preamble shows the number of invalid access point preambles.
  • AP Invalid Encryption shows the number of invalid encryption events.
  • AP Invalid Radio Policy shows the number of invalid access point radio policies.
  • Denial of Service shows the number of DOS requests.

Nicht, dass ich die Qualität der Unterlagen in Frage stellen wollte, aber manchmal bin ich mir nicht sicher, welche Zielgruppe wirklich ins Auge gefasst wird.

Tautologie

Novell Certified Linux Administrator

Juchhu, jetzt bin ich “Novell Certified Linux Administrator”. Und das Ganze, ohne etwas dafür gemacht zu haben. Dadurch, dass ich vor einiger Zeit die Prüfungen zum LPI-1 gemacht habe, konnte ich diese für den Novell CLA anrechnen lassen.
Aber das heißt natürlich nicht, dass ich jetzt auch nur irgendetwas über Suse Linux wissen würde … Nein, und seit sehr prägenden Yast-Erfahrungen vor langer Zeit habe ich darauf auch keine Lust mehr.

Novell Certified Linux Administrator

Private VLANs

Private VLANs sind ein Feature, mit dem sich Geräte innerhalb einer geswitchten Umgebung separieren lassen:

Private VLANs (PVLANs) – Promiscuous, Isolated, Community
Configuring Isolated Private VLANs on Catalyst Switches
Catalyst 3560 Software Configuration Guide, Release 12.2(52)SE – Configuring Private VLANs

Zu dieser bisher Cisco-proprietären Technik ist jetzt ein RFC erschienen:

RFC 5517 – Cisco Systems’ Private VLANs: Scalable Security in a Multi-Client Environment

Private VLANs