The Caffeine Test

Na, wenn die das sagen …

The Caffeine Click Test - How Caffeinated Are You?

Advertisements
The Caffeine Test

QNAP TurboStation mit 255 in der IP

In einem früheren Beitrag schrieb ich schon, daß die Weboberfläche meines NAS keine IP-Adresse mit einer 255 akzeptiert. Die Ursache ist ein Script, das die Eingabe überprüft und eine Fehlermeldung ausgibt, wenn in einem Oktett der IP-Adresse eine Zahl größer 254 enthalten ist:

if ... Number(document.main_form.StaticIP2.value) > 254 ...){
alert (ERROR_INVALID_STATIC_IP);
return false;

Da haben es sich die Entwickler mit der Überprüfung auf ungültige IPs leider zu einfach gemacht. Oder sie wussten nicht, daß das u.a. auch von der Subnet-Mask abhängt …

Auf jeden Fall lässt sich dieser Fehler direkt im Quellcode des NAS korrigieren. Dazu muss man sich per SSH mit dem NAS verbinden und folgende Datei ändern:
/home/httpd/cgi-bin/network/lan_setting/html/main_title.html
In dieser Datei kommt die Abfrage an mehreren Stellen vor. In der Firmware “2.1.0 build 0624” der TS-109Pro II ist das an folgenden Stellen:

  • Start-IP der DHCP-Servers: form.StartIPx.value
  • End-IP des DHCP-Servers: form.EndIPx.value
  • Primärer DNS: form.Primary_DNSx.value
  • Sekundärer DNS: form.Secondary_DNSx.value
  • staische IP-Adresse: document.main_form.StaticIPx.value
  • Default-Gateway: form.Gatewayx.value

Das “x” steht jeweils für die Zahl 1 bis 4, für die vier Oktette der IP-Adresse. Hier muss nach Bedarf aus der 254 eine 255 gemacht werden.

Weiterhin gibt es noch die Felder

  • form.Primary_EX_DNS1.value
  • form.Secondary_EX_DNS1.value

deren Bedeutung sich mir nicht erschließt.

Nachdem ich diese Änderungen vorgenommen habe, konnte ich endlich meinem NAS meine Wunsch-IP und den DNS-Server per Webinterface konfigurieren.

QNAP TurboStation mit 255 in der IP